Sehr geehrte Damen und Herren,

 

herzlich willkommen auf meiner Webseite.

Hier können Sie sich über meine Tätigkeit als Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg und in meinem Wahlkreis informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Klaus Hoher

15. September 2019

 

Oktoberfest in Owingen 🥨🍺

 

Hier lasse ich den Sonntag beim gemütlichen Hock und guten Gespächen mit Bürgermeister Henrik Wengert und seinen Gästen ausklingen! 🍻🎼 #Oktoberfest #owingen #klaushoher #schönertag #gemütlichkeit #musikvereinowingen


15. September 2019

 

#SWR1 #Pfännle auf dem Gelände der #Landesgartenschau 2020 mit Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Oberbürgermeister Jan Zeitler, Lothar Riebsamen MdB. Ein tolles Programm mit #Showkochen, Musik und vielen Attraktionen an der Bühne am Landungsplatz, Hofstatt und Mantelhafen! #klaushoher



15. September 2019

 

Nach der Klausur des Landesvorstands besichtigte ich noch den Hof von Ernst Hermann Maier, den ich seit vielen Jahren kenne. Er ist erster Vorsitzender des Vereins Uria e.V. (https://uria.de/ ) es geht in erster Linie um das Voranbringen von #Schlachtungen ohne Angst und Stress für #Nutztiere. Uria e.V. ist ein Verein zur Förderung einer neuen Art der #Tierhaltung mit Sitz in Balingen-Ostdorf, Zollernalbkreis und ist als gemeinnützig anerkannt.
Die derzeitige Regierung aus Grünen und CDU habe sich in Ihrem Koalitionsvertrag zwar auch diesen Zielen verschrieben, derzeit würden dem Verein dennoch viele Steine in den Weg gelegt, meint Ernst Maier. Wir haben auch die Sinnhaftigkeit der derzeit noch vorgeschriebenen Kennzeichnung von #Klauentieren mit #Ohrmarken sowie Probleme mit dem hochgiftigen #Jakobskraut angesprochen. Es war wirklich interessant für mich diese Art der Tierhaltung zu sehen. #klaushoher


14. September 2019

 

Seit um neun heute morgen sitzen wir wieder mit dem neugewählten #Landesvorstand der @fdp_bw bei zu unserer Klausurtagung zusammen! #klausur #balingen #klaushoher




13. September 2019

 

Und immer noch tagen wir bei der #Landesvorstandssitzung in Balingen und machen uns Gedanken darüber wie wir in den #Landtagswahlkampf 2021 gehen werden. Morgen früh machen wir dann mit unserer #Klausurtagung weiter. #klaushoher


13. September 2019

 

Heute durfte ich mit meinen Kollegen des #Gemeinderates Salem an einer Führung auf dem Affenberg 🐒 in Salem mit dem Affenforscher und Parkleiter Dr. Roland Hilgartner teilnehmen.
Der #Affenberg Salem beherbergt eine stark gefährdete Affenart, den #Berberaffen. Berberaffen stehen auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten (IUCN), womit der Berberaffenbestand des Affenbergs in Salem einen wertvollen Reservebestand darstellt. 1986 konnte sogar eine ganze Gruppe wieder ins Freiland in Nordafrika ausgesiedelt werden.

Ursprünglich kommen Berberaffen aus Marokko und Algerien. Dort leben sie in Gebirgsregionen, weshalb sich die klimatischen Bedingungen sehr ähneln. Der Affenberg in Salem ermöglicht somit die optimale Haltung und ein naturgemäßes Leben. Mit 400.000 Besuchern im Jahr stellt der Affenberg in Salem einen starken Tourismusstandort dar. #klaushoher

https://www.affenberg-salem.de/






11. September 2019

 

Sommerinterview mit Regio TV Bodensee: 📽🎞🎥


TV Regio hat mich auf meinem Reiterhof in Grasbeuren interviewt.
Die Ausstrahlung erfolgt in Kürze!

Thema des Interviews war das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ - Was kann die Politik hier tun?! Natürlich stand ich gerne Rede und Antwort!


11. September 2019

 

Im Juni bin ich mit meinem Wahlkreisbüro nach Salem-Mittelstenweiler, Spießhalden 4 umgezogen. Am vergangenen Sonntag habe ich unsere neuen Räume im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier den geladenen Gästen vorgestellt. Besonders hat mich die Teilnahme meines Abgeordnetenkollegen Jürgen Keck MdL, viele Bürgermeister aus dem Bodenseekreis (OB Andreas Brand, BM Manfred Härle, BM Edgar Lamm, BM Georg Riedmann, BM Martin Rupp) und den 1. Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Salem-Heiligenberg Ralf Bäuerle gefreut. Ich danke den zahlreichen Gästen für Ihr Kommen und die vielen netten und informativen Gespräche! 🎉 #klaushoher




09. September 2019

 

Herbstmarkt in Frickingen 🍂


Am Sonntagmorgen habe ich den Infostand der Jungen Obstbauern auf dem Herbstmarkt in Frickingen besucht. Die Obstbauern haben an ihrem Stand über das Volksbegehren "Pro Biene" informiert.
Bereits seit vielen Jahren setzen sich die Landwirtinnen und Landwirte der Obstregion Bodensee für den Bienen- und Insektenschutz ein. Zum Beispiel werden Nisthilfen für Wildbienen und Insektenhotels aufgestellt.
Die Landwirte können das Volksbegehren unter keinen Umständen unterstützen, da es mit seinen Forderungen deren Existenz bedroht.
Das Motto vieler Landwirte - aber auch Waldbesitzer - ist "Schützen durch Nützen". Ich kann mich den Landwirten der Obstregion Bodensee nur anschließen.

An ihrem Infostand erhielt ich eine Samenmischung für einen Blühstreifen, die ich im Garten meines neuen Wahlkreisbüros aussäen werde. 💐🐝


06. September 2019

 

Eröffnung des 45. #Bodenseeweinfest in #meersburg durch die Bodenseeweinprinzessin Lea Saible aus #Hagnau, der Badischen Weinkönigin Sina Erdrich aus der Ortenau, Bürgermeister Robert Scherer und Bereichsleiter Fabian Dimmler. Danke für die Einladung und die schönen Stunden mit Freunden und Kollegen mit Unterhaltung durch den Fanfarenzug Meersburg, die @knabenmusikmeersburg und die Stadtkapelle bei gutem Wein unsrer hiesigen Winzer. Ich wünsche allen Teilnehmern, dass das Wetter hält und ein erfolgreiches Fest! #klaushoher #bodenseeweinfest


06. September 2019

 

„Wald in Not“🌳🆘


Am heutigen Freitag riefen das Bündnis AG Wald, IG Bau und die Forstkammer BW zu einer Demonstration in Stuttgart auf.
Die letzten Monate waren für die Wälder dramatisch, und obwohl die Problematik in den Medien und der Öffentlichkeit bereits bekannt ist, fehlen laut den Veranstaltern wirksame Taten.

Leider konnte ich aufgrund von mehreren Terminen im Wahlkreis (Eröffnung der Bodensee-Apfelsaison, Übergabe des Tourismusförderbescheids durch Minister Wolf) nicht an der Demonstration teilnehmen. Trotzdem möchte ich einen Teil dazu beitragen, und auf meinem Social-Media Account auf die katastrophalen Zustände im Wald hinweisen. Mein Fraktionskollege Jochen Haußmann hat mich und meine Fraktion jedoch hervorragend vertreten. Danke dafür! #klaushoher


06. September 2019

 

Übergabe des Förderbescheids aus dem Tourismusinfrastruktur-programm 2019 durch Minister Wolf MdL

 

Tourismusminister Guido Wolf überreichte heute Mittag die Förderung des Tourismusinfrastruktur-programms 2019 an den Bürgermeister von Uhldingen-Mühlhofen, Edar Lamm.
Das Geld soll dabei helfen, den Naturstrand umzugestalten und einen Wasserspielplatz zu bauen.
#klaushoher

Mehr Infos zu dem Programm gibt es hier: https://www.justiz-bw.de/…/Startseite/Tourismus/Tourismusin…


06. September 2019

 

🍎Eröffnung der #Bodensee-Apfelsaison 2019/2020🍏

 

Heute Vormittag wurde die Bodensee-Apfelsaison in Kippenhausen am Bodensee eröffnet.
Nach Grußworten des Vositzenden des Obstregion Bodensee e.V., der Geschäftsführerin der Obst vom Bodensee Marketing GmbH, sowie von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) verabschiedeten wir gemeinsam die Bodensee-Apfelhoheiten aus ihrem Amt.
Im Anschluss wurden die frisch gewählen Nachfolgerinnen gekrönt. Für das neue Amt wünsche ich den Apfelhoheiten viel Erfolg und natürlich jede Menge Spaß!😊 #klaushoher


05. September 2019

 

Ortstermin in Markdorf bei Christian Rid


Bereits auf dem Nachhauseweg vom Ortstermin in #Westerstetten werde ich wieder zu einem Bürger gerufen, der sich von der Verwaltung ungerecht behandelt fühlt und eine Petition plant. Gemeinsam diskutieren wir die Sachlage. #petition #klaushoher


05. September 2019

 

#Petitionsausschuss #Ortstermin auf dem #islandpferdehof von Patricia Bauderer

 

Ich freue mich, dass ich wieder einmal in #Westerstetten sein kann und bin positiv überrascht, wie viele Fraktionen sich dieser Sache annehmen und an dieser Petition zusammen arbeiten. #klaushoher




04. September 2019

 

Gründung des #AGFK-#BW Förderkreises

 

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in BadenWürttemberg e. V. (AGFK-BW) ist ein Netzwerk von mehr als 75 Städten, Landkreisen und Gemeinden. Unterstützt und gefördert vom Land, wollen die Kommunen die aktive Mobilität fördern. Gründungsmitglieder sind unter anderem die Unternehmen BOSCH, JOBRAD, Nussbaum, PaulLange & Co, velotraum, VSF., zedler-Institut und ZIV. Radfahren und Zufußgehen sollen als selbstverständliche, umweltfreundliche und günstige Arten der Fortbewegung gefördert werden. Mit dem AGFK-Förderkreis möchte die AGFK-BW einen konstruktiven Dialog über die Zukunft der lokalen und regionalen Mobilität zwischen Wirtschaft, Institutionen sowie Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg initiieren und fördern. #klaushoher


04. September 2019

 

Messerundgang #EUROBIKE 2019 mit Minister Winfried Hermann

 

Die EUROBIKE in Friedrichshafen gehört weltweit zu den größten Messen im Fahrradsektor. Auch dieses Jahr präsentieren die zahlreichen Aussteller ihre neusten Innovationen im Fahrradbereich. Wir informierten uns in der Start-Up-Area über die neusten Ideen und besuchten den Messebereich "CargoBikes". Viele verschiedene Aussteller mit den unterschiedlichsten Modellen waren vertreten, beispielsweise das Stuttgarter Unternehmen "Paul Lange" als Partner des Fachhandels.
Edelholzliebhaber werden bei der QiruBike GmbH fündig. Das Unternehmen produziert hochwertige Fahrrad-Unikate mit Rahmen aus Furnierhölzern. Wer sein Fahrrad als Transportmittel nutzen möchte findet bei Trenux das richtige Rad.
Auf dieser Messe zeichnen sich die neuen Trends ab und auch die ein oder andere Innovation feiert hier ihre Premiere. #klaushoher
Mehr Informationen zur Messe gibt's hier: www.eurobike.com




03. September 2019

 

Denkmalreise Staatssekretärin Katrin Schütz vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnbau im Kloster und Schloss Salem


Zusammen mit zahlreichen Gemeinderäten, Wissenschaftlern und Abgeordneten besuchte Staatssekretärin Schütz das Schloss und wir erhielten eine interessante Führung mit dem Focus auf der Denkmalpflege.
Das Thema Denkmalpflege spielt eine wichtige Rolle im Landeshaushalt und Schloss Salem, das seit 2009 im Besitz des Landes ist, wird mit Landesmitteln restauriert und in Stand gehalten (bestandserhaltende Sanierung). In mehreren Bauabschnitten wurden Münster und Schloss in den letzten Jahren saniert - wo es möglich war wurde der Bestand erhalten (Konservierung) und nicht vollständig neu gemacht. In Deutschland gibt es wahrscheinlich keine weitere solche Ansammlung von Putz, wie auf den Fassaden im Innenhof/Tafelobstgarten und daher wurde auch entschieden, die Fassaden nicht „schön neu“ zu gestalten, sondern so, dass die Geschichte der Fassade erkennbar bleibt. Noch nie wurde in dieser Grösse eine Fassade aus dem Barock erhalten. Hier wurde herausgestellt, dass es nicht selbstverständlich ist, dass es in Baden-Württemberg auch geeignete Firmen gibt, die diese Arbeiten durchführen können.
Auch in der Prälatur, dem Sitz des Abtes, wird versucht den Originalbestand des Barock zu erhalten, dies ist auch kostengünstiger. 13 spezialisierte Restaurationsfirmen werden nach der Sommersaison mit ihren Arbeiten in der Prälatur beginnen. Grundlage der Arbeiten sind unzählige Untersuchungen und Dokumentationen über Zustand und Veränderungen der Substanz. Die Restauratoren und Verantwortlichen des Landesdenkmalamt und von Staatliche Schlösser und Gärten beachten in ihren Ausführungen auch ihre persönliche Begeisterung für ihre Arbeit deutlich zum Ausdruck. Hierüber freue ich mich! #klaushoher #denkmal


03. September 2019

 

Übergabe des Förderbescheids an die Gemeinde Immenstaad im Rahmen des Tourismusinfrastruktur- programm (TIP) 2019.

 

Das Land unterstützt in diesem Jahr insgesamt 27 kommunale Tourismusinfrastrukturprojekte mit der Gesamtsumme von rund sieben Millionen Euro. Die Gemeinde Immenstaad erfreut sich an steigenden Übernachtungen und gehört zu den familienfreundlichsten Urlaubsorten der #Bodenseeregion. Die Gemeinde plant hier eine qualitative Erweiterung für die Bürger der Gemeinde und die Bewohner auf Zeit. Die bisherige Tourist-Info wird daher von 80 qm auf 170 qm vergrößert und modernisiert. Der Service soll verbessert werden mit Hilfe digitaler Buchungsmöglichkeiten von #Ausflügen und #Veranstaltungen, zudem sollen in den Räumlichkeiten regionale Produkte angeboten werden. Rundum ein hervorragendes Konzept.
Herzlichen Glückwunsch an die Gemeinde Immenstaad. #klaushoher




02. September 2029

 

Krönung der Bodenseeweinprinzessin 19/20 im Neuen Schloss Meersburg


Zum dritten Mal wurde heute die Bodenseeweinprinzessin von den Bodensee-Winzern des nördlichen Bodenseeufers gewählt. Ein Jahr lang wird sie unsere Region, unsere Weine und den gesamten Berufsstand der Winzer auf Messen und anderen Veranstaltungen repräsentieren. Das Wahlgremium entschied sich unter drei Kandidatinnen in diesem Jahr für Lea Saible aus Hagnau, welche die sympathische bisherige Prinzessin Pia Dreher aus Meersburg ablöst. Ich wünsche der frisch gekrönten Bodenseeweinprinzessin ein erfolgreiches Jahr, viele gute lehrreiche Erfahrungen und immer einen guten Weinspruch parat zu haben! Ich habe viel Respekt vor den Bewerberinnen, die hier mit viel Einsatz ihr Wissen über Wein und Anbau bewiesen haben. Unterstützt wurden die Bewerberinnen von Fabian Dimmeler und der Badischen Weinprinzessin Stephanie Megerle aus Hagnau. Denn dies ist kein Modellwettbewerb!
Die Bodensee-Metzger haben wieder einmal ihr Können beim Catering bewiesen und die Knabenmusik Meersburg machte den Empfang zu einen feierlichen Ereignis
#bodensee #wein #klaushoher


02. September 2019

 

„Wir fordern die Kultusministerin auf, die Veröffentlichung der Zahlen zu genehmigen“ (Rülke)
Wie viele Schüler starten an welcher Schule in die fünfte Klasse? Als einziges Land gibt Baden-Württemberg darüber keine Auskunft. Das Argument von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU): Eltern könnten falsche Rückschlüsse über die Qualität der Schulen ziehen. Die FDP läuft dagegen Sturm – und erhält Rückendeckung vom Landesbeauftragten für Informationsfreiheit.
#klaushoher

Quelle: https://www.schwaebische.de/…/baden-wuerttemberg_artikel,-s…



1. September 2019

 

48. Bermatinger Weinfest - 🍷

 

Traditionell treffen sich die Bürgermeister und Abgeordneten so wie viele ehemaligen Amts- und Würdenträger zum geselligen politischen und weniger politischen Plausch beim Weinfest-Frühschoppen auf Einladung von Bürgermeister Martin Rupp. Die 🎼 Unterhaltung durch die Musikkapelle Illmensee und den Musikverein Bermatingen e.V. ist auch in diesem Jahr wieder prima! Und auch die veranstaltenden Vereine haben wieder ihr Bestes gegeben und ich möchte hier wieder einmal meinen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und Organisatoren aussprechen. Trotz der immer komplizierter werdenden sicherheitstechnischen Auflagen haben sie wieder ein klasse Fest auf die Beine gestellt und die letzten beiden Tage hat auch die Wetterfee mitgespielt! Und ich bin mir sicher, dass auch heute die Sonne gleich raus kommt! ☀️ #weinfest #bermatingen #vereinsleben #musikverein #frühschoppen #politik


30. August 2019

 

Exkursion der Friedrich-Naumann-Stiftung im #Wasserwerk Sipplinger Berg

"Der Bodensee: Wasserspeicher-Erholungsgebiet-Wirtschaftsraum“

 

Begrüßt wurden wir von Alfred Eger (Programmmanager Bodensee-Oberschwaben).
In seiner Einführung verdeutlichte er nochmals die Wichtigkeit des Bodensee, dem größten Trinkwasserspeicher Europas, der mehr als 4 Millionen Menschen mit sauberem Wasser versorgt. Ein weiterer Aspekt der Exkursion war die Verantwortung der Anrainerstaaten für das internationale Gewässer und die Forderung nach einem Masterplan der Landesregierung, wer für die Instandhaltung der Rohre zuständig ist.
Durch unsere Führerin Sabine Lusian wurden wir mit den Gewinnungs- und Fördertechniken, den Sicherungsmaßnahmen und den Daten und Fakten der Trinkwasseraufbereitung vertraut gemacht.
Nach einem Einführungsfilm durfte ich ein Referat über die Bedeutung des Bodensees in der Politik halten, auch sprach ich über die #Aquakultur und über das #Volksbegehren #Artenvielfalt . Dann fand eine spannende Fragerunde statt, die wirtschafts- und umweltpolitische Aspekte mit in die Diskussion einbrachten. Ich danke der Bodensee-Wasserversorgung und Alfred Eger für die Einladung und den Teilnehmern für Ihr Interesse! #bodensee #klaushoher






29. August 2019

 

#Landwirtetreffen zur Information des Arbeitskreises Landwirtschaft der FDP/DVP-Fraktion zum #Volksbegehren „Rettet die Bienen“ 🐝 auf dem Biohof Müller in #Kaltbrunn bei #Allensbach mit meinen Kollegen im Landtag Rudi Fischer MdL und Jürgen Keck MdL. Ich danke den zahlreich anwesenden Landwirten für die lebhafte Diskussion und die vielen Anregungen, die sie uns mit auf den Weg gegeben haben. Kurz gefasst fordert das Volksbegehren eine Umstellung von 50 Prozent der Betriebe auf Bio und vollständigen Verzicht von jeglichen (auch biologischen) Pflanzenschutzmitteln in Naturschutzgebieten. Wir müssen das Artensterben verhindern und nachhaltig und umweltschonend Landwirtschaft in Baden-Württemberg betreiben, aber die Gesetzesvorlage von „Pro Biene“ führt so nicht zu dem verfolgten Ziel, und wird sich, nach Meinung vieler der anwesenden Landwirte, eher negativ auf unsere baden-württembergische Kulturlandschaft auswirken. Auch Biobauern sehen ihre Existenz bedroht und die Lebensmittelproduktion in Baden-Württemberg würde deutlich sinken. Dem gegenüber wurden nun aber von der EU zollfreie Fleischimporte aus den USA genehmigt. Das kann nicht Sinn der Sache sein und wird unseren Landwirten weiter die wirtschaftliche Grundlage rauben. Die Bauern haben unzählige Ideen zum Schutz der Artenvielfalt und wir sollten meiner Meinung nach diese vorantreiben! Ich halte es für das beste für das „gute Gewissen“, die Artenvielfalt und die Landwirte tatsächlich regional und nachhaltig produzierte Waren zu kaufen, dann kommt es durch die Mechanismen der Marktwirtschaft zu den gewünschten Ergebnissen! #klaushoher

Wer sich ein genaueres Bild machen möchte:

https://volksbegehren-artenschutz.de/




25. August 2019

 

Überlingen Open Finale

 

Glückwunsch an Peter Heller, der in zwei Sätzen 6:2 und 6:4 gegen Publikumsliebling Louis Wessels (Sieger beim Doppel) seinen Titel verteidigen konnte. Ich danke Markus Duffner von MCD Sportmarketing GmbH dafür, dass ich wieder beim Finale dabei sein durfte und Michael Stehle, 1. Vorstand des TC Überlingen e.V., für die nette Begrüßung.
Jürgen Hähne vom Badischen Tennisverband fordert die Veranstalter und die Spieler heraus und schlägt vor die Siegerehrung im See durchzuführen, die Ehrung fand dann aber doch auf dem Platz statt. 😎😎👌 #tennis #klaushoher






23. August 2019

 

Politischer #Sommerempfang im Salem International College in #Überlingen der Friedrich-Naumann-Stiftung, der Reinhold-Maier-Stiftung, des #VDU (Verband deutscher Unternehmerinnen) und des Verbandes der Familienunternehmer. Zum ersten Mal durfte ich zu diesem Empfang den Überlinger “Spezgart“ besuchen und hier die Impulsvorträge hören von Prof. Dr. Dagmar #Schipanski, Ministerin a.D. zur Gestaltung von Forschung und Bildung und Andreas #Glück MdEP zur europäischen Wirtschafts- und Energiepolitik. Ich freue mich noch auf gute Gespräche unter anderem mit Benjamin #Strasser MdB und Elke Metzler (Programmmanagerin der Reinhold-Maier-Stiftung) und den Vorsitzenden der einladenden Verbände. Im Anschluss gibt es auch noch ein Konzert der k.u.k. Deutschmeister. #klaushoher


23. August 2019

 

Heute sind wir draußen in der Natur und gestalten unseren #Garten neu. Die ersten Fortschritte sind schon zu erkennen. Hier ist der Mensch aktiv und beschäftigt sich mit ursprünglichen und nicht-künstlichen Dingen. Ein guter Ausgleich zum Arbeitstag im Büro. 🌿🌳🐝Mittelstenweiler, Baden-Wurttemberg, Germany
#klaushoher







22. August 2019

 

Die #WLSB-#Sportstiftung schreibt dieses Jahr mit den Partnern Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und ARAG Allgemeine Versicherungs-AG zum sechsten Mal #Förderpreise aus.

In vier Kategorien werden je ein Förderpreis in Höhe von 4000 Euro und zwei Anerkennungspreise in Höhe von jeweils 1500 Euro für außergewöhnliche und wegwesende Projekte von #Sportvereinen vergeben.

Die diesjährigen Themen sind:

Kategorie „Ehrenamtliches Engagement“:
Vernetzen für die Gemeinschaft – neue Allianzen von Sportvereinen vor Ort

Kategorie „Soziale Kompetenz“:
Voneinander lernen, miteinander leben – Modelle zur Begegnung von Generationen

Kategorie „Präventionskonzepte“:
Aktiv werden, Aufklären, Ausstattung überprüfen – Sportunfälle vermeiden

Kategorie „Kooperationsmodelle“:
Kooperationsmodelle von Sportvereinen mit Organisationen außerhalb des Sports

Bewerben können sich alle gemeinnützigen Sportvereine mit Sitz in Baden-Württemberg. #Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2020. Die #Preisverleihung findet am Freitag, 15. Mai 2020 in Esslingen statt.

Weitere Informationen (Bewerbungsbogen, Teilnahmebedingungen, Flyer mit Beschreibung der Themen) sind unter folgendem Link zu finden: https://www.wlsb.de/geschaeftsstelle-stellenan…/…/foerderung

Württembergischer Landessportbund
https://www.wlsb.de/

#klaushoher



22. August 2019

 

Besuch der Parkanlage von Kloster und Schloss Salem

 

Die letzte Station im Bodenseekreis der Staatssekretärin Gisela Splett in meiner Heimatgemeinde Salem.
Das Kloster und Schloss gelangte 1802 in den Besitz der Markgrafen von Baden und gehört seit 2009 zu den Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.
Beim gemeinsamen Rundgang wurde im Gespräch mit den insgesamt sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich um die Parkanlage kümmern deutlich, wie liebevoll hier täglich gearbeitet wird. Das Kloster und Schloss, sowie die Gärten der Anlage führen die Gäste auf eine Zeitreise durch Jahrhunderte klösterlicher Kultur. Hier wird hervorragende Arbeit geleistet und es ist wichtig solche Schätze auch zukünftig der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. #klaushoher



21. August 2019

 

Zweiter Besichtigungstermin des heutigen Tages: Das Fürstenhäusle in Meersburg mit Staatssekretärin Gisela Splett 🍇🌳
Das Fürstenhäusle ist ein historisches Gebäude und Museum zur Erinnerung an Annette von Droste-Hülshoff. #klaushoher

https://www.suedkurier.de/…/Sommerreise-ohne-bauliche-Hinde…


21. August 2019

 

Besuch des Neuen Schlosses Meersburg 🏰


Frau Staatssekretärin Gisela Splett (Ministerium für Finanzen BW) besichtigt auf Ihrer Sommertour ausgewählte Orte und informiert sich über die Entwicklung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg. #klaushoher





18. August 2019

 

#Zimmermannsgilde Narrenverein Gablemale Grasbeuren e. V.

 

Wir bringen unseren Wagen auf Hochglanz und bauen einen 10 Meter langen #meterstab! Coole Sache 👌😎! Es ist schön, wenn auch außerhalb der Fasnacht in den Vereinen etwas gemeinsam gemacht wird! 🛠#grasbeuren #klaushoher





14. August 2019

 

Zum Gespräch bei Rolf Benzmann von #regiotvbodensee in #ravensburg mit meinem Fraktionskollegen Jürgen Keck

 

Zur Erhaltung der Möglichkeit der Bereitstellung von regionalen Nachrichten brauchen die Regionalen Fernsehsender in Baden-Württemberg eine neue Struktur und Förderung durch das Land. Vorbild könnte das System in Bayern sein, in dem die regionalen TV-Sender Landesthemen spezifisch auf regionale Relevanz zugeschnitten präsentieren und ausgewogen über die Arbeit der einzelnen Abgeordneten berichten. Wir werden sehen, was sich diesbezüglich auf politischer Ebene bewegt ... #klaushoher #fdpdvpfraktion







10. August 2019

 

Jubiläumsfestakt 175 Jahre Hopfenbau in Tettnang

 

Das Hopfenanbaugebiet feiert in diesem Jahr 175-jähriges Jubiläum. Im Bodenseekreis gab es im Jahre 1844 den ersten Hopfengarten. Heute produzieren über 100 Betriebe auf rund 1.400 ha (knapp 2,5 Prozent der weltweiten Hopfenfläche) jährlich zwischen 2.000 und 2.500 Tonnen. Es ist ein gemütlicher schwäbischer Jubiläumsabend mit der Tettnanger Hopfenpflanze-Kapelle und Grußworten unter anderem von Landwirtschaftsminister Peter Hauk, mit dem ich heute schon den ganzen Tag in meinem Wahlkreis unterwegs bin. Hier auf dem Foto mit dem Bürgermeister von Tettnang, Bruno Walter, dem Bundestagsabgeordnetem Lothar Riebsamen und dem Landtagsabgeordneten August Schuler (von links)! Den Tettnanger Hopfenpflanzern wünsche ich eine gute Ernte! #klaushoher #tettnang #hopfen #festakt #jubiläum #schönerabend


10. August 2019

 

#Ministerbesuch #Sommertour 2. Teil: Gläserne #Backstube der Familie Josef Baader in #Frickingen -
Abschluss des Projekts #Linzgaukorn („Für jeden das Beste“) für „Mehr Biodiversität im Getreideanbau“ mit dem Ziel #Biodiversität auf Labels und als Anbaustandards zu vermarkten. 2015 startete das Pilotprojekt mit der #Erzeugergemeinschaft #Linzgaukorn und #Kraichgaukorn. Es wurden Pilotbetriebe (z.B. der Lorenzhof) ausgewählt, welche die Einhaltung verschiedener Maßnahmen zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität im #Getreideanbau getestet haben. Zum Beispiel die Einrichtung von #Blühstreifen um die #Bestäubung zu fördern. Das Projekt Linzgaukorn in Zusammenarbeit mit der Bodensee-Stiftung fokussiert auch den Anbau von alten #Getreidesorten, Dinkel und Emmer etc., die Saatgutdichte wird verringert, Steinhaufen und Hecken, Nisthilfen etc. gebaut, aber auch der Verzicht auf #Glyphosat wurde ausprobiert und von der Bodensee Stiftung auf Nutzen und Wirtschaftlichkeit überprüft. Über ein Monitoring durch das Institut für Agrarökologie und Biodiversität (ifab) wurde die Wirkung auf die Biodiversität überprüft. Ziel war auch eine neue Abnehmerschaft (Bäcker mit Qualitätsbackwaren) zu schaffen, also die Stärkung der Handwerksbäcker gegenüber Industriebäckereien. Es zeigt sich, dass eine wachsende Zahl der Verbraucher zu hochwertigen Produkten greift und auch gezielt nach Labels und Kennzeichen für nachhaltige Produktion sucht. Ich spreche den Bauern und der Bäckerei Baader meinen Dank aus für diese Art der nachhaltigen Produktion und die geschickten Marketing-Ideen, die der Umwelt zugute kommen!
Die Bauern berichten über ihre Erfahrungen mit der Einführung dieser Maßnahmen. Problematisch wird gesehen, dass es zu viele Auflagen gibt und dass es nur möglich ist den derzeitigen Stand an regionaler Infrastruktur zu halten, wenn die Landwirtschaft flächendeckend in Baden-Württemberg erhalten bleibt. Der Marktpreis für 100 kg Getreide liegt bei Anbau nach Linzgaukorn-Standards zwischen 24-28 Euro und ermöglicht einen Ausgleich des Mehraufwandes für den Anbau nach Linzgaukorn Methoden. Auch die Lingaukorn-Bäckereien unterliegen Vorschriften, z.B. keine Verwendung von Teiglingen. Dies mache es laut Josef Baader schwer, weitere Bäckereien für das Projekt zu finden. Gerne würden sie aber mehr Betriebe hinzu nehmen. Ich wünsche diesem Projekt weiterhin viel Erfolg und dass sie ihre Pläne, wie die Ackerbauschulung für Landwirte, umsetzen und weiterentwickeln können! #klaushoher #linzgaukorn #blühstreifen #bäckereibaader #biodiversität


10. August 2019

 

„Kunden wegschicken als Marketinginstrument!“
#Ministerbesuch beim #Campingplatz Gern in Salem-Neufrach mit Vorstellung des #Camping #Leitsystems Bodensee-Oberschwaben. Hiermit wird das Ziel verfolgt auf einer internetbasierten Plattform (mobile Website) den Touristen freie Plätze in der Region Bodensee-Oberschwaben anzuzeigen. Dadurch werden unnötige umweltschädliche Anfahrten und Anfragen an teilweise völlig überlastete Campingplätze und Campingplatzbetreiber vermieden. Auch können so Touristen vom direkten Bodensee weg in das schöne Umland gelenkt werden, wo meistens noch freie Kapazitäten sind. Frust bei Touristen, Betreibern und gernervten Anwohnern sowie die Belastung der Umwelt sollen so ersetzt werden durch die organisierte Lenkung von freiheitsliebenden Spontancampern. Förderung des ländlichen Raumes und Entlastung der Uferbereiche sind also Hauptziele des Projekts und daher auch für Förderung durch das Ministerium für Ländlichen Raum vorgesehen.
Danke an die Familie Gern für die nette Bewirtung und die Vorstellung ihres Betriebes, der vor 16 Jahren aus einem Mastschweinebetrieb entstanden ist. Auch danke ich für die Vorschläge von Ludger Gern hinsichtlich #Hochwasserentschädigung und #Kurtaxe.
Wolfgang Pfrommer von der Ecocamping Service GmbH erläuterte uns in einem Vortag das Camping Leitsystem als Pilotprojekt, das seit 2,5 Jahren läuft, als Innovation im Bereich Tourismus. Das System kann man mit einem Parkleitsystem in großen Städten zu vergleichen. Der Erste Landesbeamte Keckeisen als Vertreter des Landrats bedankte sich beim Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz für die Unterstützung des Projekts mit mehr als 50 000 EUR. Die Marktdurchdringung des Leitsystems ist derzeit noch im Anfangsstadium trotz Werbung in einschlägigen Camper Magazinen, durch Flyer mit QR Code und auf Camping Messen. Geplant ist eine vollautomatische App und Übertragung auf weitere Regionen und Branchen. Weitere Maßnahmen zur nachhaltigen Camping Mobilität, wie z.B. Miet-Camping und Pedelec-Verleihe müssen folgen.
Minister Hauk betont die Notwendigkeit der Förderung von Instrumenten zur Reduktion des CO2-Ausstoßes, gerade jetzt in der Situation des Waldsterbens und des Volksbegehrens bezüglich der Bienen. Voraussetzung ist natürlich aber auch die Abdeckung mit Internet und freiem WLAN - dieser Aussage kann ich voll und ganz zustimmen! #klaushoher #nachhaltigkeit #ecocamping
Www.campingleitsystem.de

Es hat mich auch gefreut Dr. Hilgartner vom Affenberg zu treffen. Und mit Hubert Einholz vom BLHV zu sprechen. Wolfgang Bauer war als Stellvertretender des Salemer Bürgermeisters gekommen, sowie
vom Gemeinderat Petra Herter und Stephanie Strasser.









04. August 2019

 

Hier einige Eindrücke von unserem Reitertag des Reit- und Fahrclubs Grasbeuren e. V., dessen Vorsitzender ich bin. Ein wirklich toller Turniertag heute mit besten Bedingungen und klasse Helfern! #klaushoher #rfc_grasbeuren #reitertag #turnier #springen #dressur


03. August 2019

 

Die Vorbereitungen für den morgigen Reitertag des @rfc_grasbeuren laufen auf Hochtouren! Danke an alle Helfer! Wir freuen mal uns auf zahlreiche Teilnehmer und Besucher am morgigen Sonntag und ein schönes Turnier! #rfc_grasbeuren #reitertag #turnier #reitstallhoher #pferde #klaushoher



02. August 2019

 

Besichtigung des Burgunderhof Bodensee Hagnau 🍷🥃


Anlässlich der diesjährigen Sommertour des Bundestagsabgeordneten Benjamin Strasser MdB besichtigten wir den Burgunderhof in Hagnau am Bodensee. Heiner Renn, mit seiner Frau, Andrea und Tochter Julica die als Geschäftsführerin in die Fußstapfen Ihrer Eltern tritt, führten uns über das Weingut und gaben Ihre Destillerie zum Besten und präsentierten uns ihren bereits mehrfach prämierten Gin #MILE #HIGH 69®. #klaushoher


...weitere Beiträge finden Sie im Archiv


Folgen Sie mir bei Facebook: