Sehr geehrte Damen und Herren,

 

herzlich Willkommen auf meiner Webseite.

Hier können Sie sich über meine Tätigkeit als Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg und in meinem Wahlkreis informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Klaus Hoher


19. September 2018 - Ein langer Sitzungstag geht zu Ende

 

Zuerst Europaausschuss, dann Wissenschaftsausschuss und heute Morgen besuchten Vertreter des Philologenverbands Baden-Württemberg unseren Arbeitskreis "Bildung" zum gemeinsamen Gespräch.
Die Gesprächspartner erörterten Möglichkeiten, die Gymnasien und ihre Lehrkräfte zu stärken. Thema war dabei unter anderem, wie erstklassig ausgebildete Lehrkräfte auch bei rückläufigen Einstellungszahlen für das Gymnasiallehramt gehalten werden können. Außerdem wurde über die Oberstufenreform an Gymnasien, G8/G9 und die Digitalisierung der Schulen gesprochen.


19. September 2018 - Europaauschuss

 

Heute durfte ich meinen Kollegen Erik Schweickert im Europaausschuss des Landtags von Baden-Württemberg vertreten.


18. September 2018 - Besuch des Stadtbahnhofs in FN

 

Heute Morgen habe ich mit MdB Christian Jung den Stadtbahnhof in Friedrichshafen besucht. Bei der Besichtigung fällt auf, dass der Bahnhof nicht barrierefrei ist. Der Bahnhof und die Bahnsteige sind nur über viele Stufen zu erreichen und nur auf einem Gleis gibt es einen Aufzug. Das reicht aber nicht, im Gegenteil - es ist viel zu wenig. Im Zuge der Elektrifizierung der Südbahn muss gerade im Bereich Barrierefreiheit viel getan werden!
Ich kann mich MdB Christian Jung nur anschließen: Der Bahnhof ist das Aushängeschild einer Stadt. Und wie auf den Fotos zu sehen ist, ist der Bahnhof in Friedrichshafen nicht besonders sauber und leider auch nicht barrierefrei. Hier besteht eindeutig Handlungsbedarf!
Die zweite Station heute Morgen war die Baustelle B31neu in Waggershausen. Es freut mich, die deutlichen Baufortschritte zu sehen. Heute war der Tunnel schon deutlich erkennbar. Als ich das letzte mal Ende Juni die Baustelle besuchte, war an derselben Stelle noch ein großes Loch.


16. September 2018 - Brunnenfest in Grasbeuren


Zur Einstimmung auf den Herbst veranstaltet mein Narrenverein Grasbeuren jedes Jahr ein Fest am Brunnen beim Kindergarten. Fast alle Dorfbewohner kommen vorbei, zum Schwätzen, Essen, Trinken und mit machen bei der Tombola des Kindergartens. Ich bin froh, dass es in meinem Dorf so eine gut funktionierende Dorfgemeinschaft gibt. Ein Sonntagnachmittag im Kreis von alten Freunden - was gibt es besseres?!
#klaushoher #grasbeuren #nvgrasbeuren #brunnenfest #gablemale #salem
http://www.nv-grasbeuren.de/html/aktuelles.html


15.09.18: #landesvorstand der FDP Baden-Württemberg im ROCK Business Center mit Geschäftsführer Jan Packebusch, dem Landesvorstand und Mitgliedern des Bundes- und Landtags. #klaushoher #fdpbw
15.09.18: #landesvorstand der FDP Baden-Württemberg im ROCK Business Center mit Geschäftsführer Jan Packebusch, dem Landesvorstand und Mitgliedern des Bundes- und Landtags. #klaushoher #fdpbw

14. September 2018 - Oktoberfest Konstanz

 

Fassanstich mit Festwirt Hans Fetscher und Moderator Reiner Jäckle, dem Konstanzer Oberbürgermeister Ulrich Burchard, Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler und Stadtpräsident Thomas Niederberger aus Kreuzlingen: Der Fassanstich war ein spannender Wettbewerb zwischen Ulrich Burchard und Thomas Niederberger. Thomas Niederberger gewann 1000 Euro für einen guten Zeck. Tolle Idee vom Festwirt! #klaushoher #oktoberfest #konstanz #fassanstich #party #bier


14. September 2018 - Besuch der  Bezirksgruppe Bodensee-Oberschwaben von Südwestmetall in ihren Büroräumen in Ravensburg


Ansässig ist die Bezirksgruppe Bodensee-Oberschwaben seit 2001 in der Ravensburger Altstadt in einem denkmalgeschützten Gebäude.
Im Gespräch mit der Geschäftsführung ging es um den Fachkräftemangel als drängendstes Problem und wofür die Politik dringend Antworten und Lösungen liefern muss. Ein weiteres Gesprächsthema, das mir sehr am Herzen liegt, war die Forderung nach einem Einwanderungsgesetz. Auch hier fordert die Geschäftsführung eine klare Stellungnahme der Politik, um ein legales Einwandern zu ermöglichen, was dann auch zur Eindämmung unseres Fachkräftemangels führen sollte.
Ich freue mich immer wieder über Gespräche und den Austausch mit verschiedenen Institutionen, um andere Sichtweisen und Einblicke zu bekommen.


12.09.18: Nach drei Tagen der Klausurtagung und Fraktionssitzungen in Berlin geht es nun für uns zurück nach Stuttgart
12.09.18: Nach drei Tagen der Klausurtagung und Fraktionssitzungen in Berlin geht es nun für uns zurück nach Stuttgart

Die Mittagspause der Klausurtagung in Berlin nutze ich, um mich mit Christian Lindner auszutauschen. Gleich geht es wieder mit der Klausurtagung weiter!
Die Mittagspause der Klausurtagung in Berlin nutze ich, um mich mit Christian Lindner auszutauschen. Gleich geht es wieder mit der Klausurtagung weiter!

11. September 2018 - Klausurtagung in Berlin


Gestern ging es für mich und meine Fraktionskollegen der FDP/DVP-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg nach Berlin zu unseren Kollegen des Bundestags.
Nach einer gemeinsamen Sitzung mit den Bundestagsabgeordneten der FDP aus Baden-Württemberg, Germany fuhren wir zum Reichstag, wo wir alle an der Fraktionssitzung der FDP Bundestagsfraktion teilnahmen. Wir starten alle gemeinsam in das neue parlamentarische Jahr und haben natürlich sehr viel zu besprechen!


10. September 2018 - Schulstart

 

Heute beginnt für circa 1,5 Millionen baden-württembergische Schülerinnen und Schüler wieder die Schule. Wir wünschen Euch einen guten Schulstart und versprechen Euch, dass wir uns weiterhin für eine weltbeste Bildung bei uns einsetzen. Denn weltbeste Bildung ist die entscheidende Voraussetzung für Mündigkeit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung.
Selbstverständlich wünschen wir auch allen Lehrerinnen und Lehrern wieder einen guten Start in den Schulalltag! Repost von FDP/DVP-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg


09. September 2018 - „Guter Wein und Sonnenschein, das ist ein Grund zum fröhlich sein“

 

Dies verkündete die Badische Weinprinzessin Stefanie Megerle zur Eröffnung des Frühschoppens auf dem Bodensee Weinfest in Meersburg. Ich freue mich auf ein paar schöne Stunden auf den traumhaften Schlossplatz mit der Knabenmusik Meersburg und vielen Freunden und Bekannten! Morgen ist die Sommerpause vorbei und los geht es nach Berlin mit der Fraktion. #bodensee #weinfest #meersburg #knabenmusik #frühschoppen #klaushoher
https://www.suedkurier.de/…/Meersburger-und-Gaeste-feiern-a…


07. September 2018 - 44. Bodensee Weinfest


„Ein Trinkgefäß sobald es leer, ist keine richt’ge Freude mehr!“
Eröffnung des Meersburger Bodensee Weinfest durch Bürgermeister Robert Scherer, Miriam Kaltenbach (Badische Weinkönigin) und Bodenseeweinprinzessin Pia Dreher - Rundgang über das Fest mit Weingustation von verschieden Winzern. Und ich habe Elke Dilger getroffen, die an ihrem Stand den passenden Fisch zum Wein anbietet! Es war ein traumhafter Abend mit leckeren Weinen und, allen Wettervorhersagen zum Trotz, einem herrlichen Sonnenuntergang! Ich wünsche den Gästen und Teilnehmern ein erfolgreiches Fest! #meersburg #weinfest #bodensee #knabenmusik #klaushoher #bodenseewein #bodenseeweinprinzessin


06. September 2018 - 🍏Eröffnung der Bodensee-Apfelsaison 2018/2019 🍎 in Bodman-Ludwigshafen


Bei traumhaftem Wetter ☀️ fand die Veranstaltung direkt am See statt.
Begrüßt und moderiert wurde der Vormittag von Erich Röhrenbach, dem Vorsitzenden des Obstregion Bodensee e. V. Der Geschäftsführer der Marktgemeinschaft Bodenseeobst gab viele Fakten über die Ernteerwartungen preis und die Geschäftsführerin der Obst vom Bodensee Marketing GmbH stellte den neuen Markenauftritt der Marke vor. Natürlich lassen sich auch die beiden Apfelhoheiten - Bodensee-Apfelkönigin Sabrina Heiss und die Apfelprinzessin - diesen Tag nicht entgehen! Als Vertretung des Landes Baden-Württemberg waren Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und ich anwesend.
Ich freue mich, dass wir nach dem schlechten Apfeljahr 2017 heute eine neue und bessere Apfelsaison eröffnet haben. Die Äpfel vom Bodensee spielen in unserer Region eine bedeutende Rolle. Neben den vielen Reben blüht es in unserer Region an jeder Ecke, überall wächst und gedeiht leckeres Obst. Ich finde es super, dass unsere Bodenseeregion so viel zu bieten hat, wir müssen im Supermarkt keine Äpfel kaufen, die tausende von Kilometer antransportiert werden mussten. Wir können im Dorf beim Bauern direkt eine Tüte mit regionalen Äpfeln kaufen!


05. September 2018 - Denkmalreise mit Staatssekretärin Katrin Schütz aus dem Wirtschaftsministerium


Die Fundstelle Stollenwiesen im Bodensee vor dem Hafen in Unteruhldingen gehört zu den größten Seeufersiedlungen der Spätbronzezeit (975-875 v. Chr.) im Bodensee. Sie gehört zum Unsesco Weltkulturerbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Im Rahmen ihrer Denkmalreise machte die Staatssekretärin bei uns Station und wir erhielten von Professor Wolf und Mitarbeitern eine Einführung in die Problematik der Forschungsarbeit und der Erhaltung der Fundstelle unter Wasser. Wir hatten dann auch noch die Möglichkeit auf einem Boot zu der Fundstelle zu fahren. Es war ein sehr interessanter Termin und ich lerne immer wieder neues über meine Heimat.
#pfahlbauten #denkmalreise #forschung #stollenwiesen #unteruhldingen #wirtschaftsministerium #klaushoher
https://www.suedkurier.de/…/Erosion-und-Krebse-bedrohen-pra…


04. September 2018 - „Gute Menschen und guter Wein sollten stets zusammen sein“

 

Mit diesen Worten verabschiedete sich die Bodenseeweinprinzessin 17/18 Stephanie Megerle aus Hagnau von ihrem Amt und krönte die Prinzessin 18/19 Pia Dreher aus Meersburg, 18 Jahre alt und gerade in der Ausbildung zur Schreinerin.
Sie wurde unter zwei Kandidatinnen von einem 10-Köpfigen Wahlgremium ausgewählt. Diese müssen eine Ahnung von Weinbau, Kellerei und Geschmack haben. „Dies ist kein Modellwettbewerb“ betont Fabian Dimmeler, Fachbereichsleiter Bodensee des badischen Weinbauverbands. Ich wünsche Pia Dreher für ihr Amtsjahr viel Freude, und viele schöne Erfahrungen!
Verliehen wird die Krone gemeinsam vom badischen, württembergischen und bayrischen Weinbauverband.
#meersburg #bodensee #weinprinzessin #neuesschloss #weinbauverband #baden #wuerttemberg #bayern #wein #knabenmusik


03. September 2018 - Besuch des Zeltlagers „Schwende“ im Deggenhausertal


Heute Nachmittag habe ich das Zeltlager „Schwende“ besucht. Dort wurde ich von den Kindern des Zeltlagers und der Teamleitung begrüßt. Die Teamleitung trägt die ehrenamtliche Gesamtverantwortung für das Zeltlager und koordiniert die Einteilung der Arbeitseinsätze - wie Abwasch oder Holzhacken - der Teams. Doch diese Freizeit ist kein normales Zeltlager, das erkennt man schon am Namen: Schwende als Staat – klar, dass ich da vorbei schauen will!
Bei der Aktion „Schwende als Staat“ bauen die Kinder gemeinsam einen demokratischen Staat auf – mit Zeitungen, Polizei, Kino, Café, Kiosk, Werbeagentur und vielem mehr. Angelehnt an bekannte Großprojekte wie Schule als Staat verwandelt sich das Zeltlager in ein Land mit eigener Flagge, Hymne und eigener Währung. Die Kinder können sich außerdem als Präsident zur Wahl stellen oder andere Berufe, wie Tierpfleger oder Taxifahrer einnehmen.
Auf dem Gelände des Zeltlagers – weitab vom Verkehr und Lärm - befinden sich neben den Zelten der Kinder zwei Waschzelte, ein Teamzelt, ein Küchenzelt, ein Großzelt, sowie Toiletten und die Hütten der Tiere. Das Zeltlager Schwende hat seine eigene Schilfbeetkläranlage, wo das Abwasser aus den Waschzelten, Dusche, Badewanne und Küche als Spülwasser in den Klos nochmals verwendet wird. Anschließend durchläuft das Abwasser einen Drei-Kammer-Schacht, wobei durch Zufuhr von Sauerstoff über die Hohlwurzeln der Pflanzen Bakterienstämme aktiviert werden. Diese Bakterien wandeln die Schadstoffe im Wasser um und bauen sie ab. Die dritte Klärstufe, der Teich, setzt das Wasser mehrere Tage der Luft und dem Sonnenlicht aus, was eine weitere bakteriologische Klärung bewirkt. Nach dem Durchlaufen dieser Kläranlage wird das Wasser wieder in den Bach eingeleitet. Ich finde die gesamte Idee des Schwende Zeltlagers super, sie macht das Zeltlager zu einer ganz besonderen Welt für die Kinder!


03. September 2018 - Die 1. Sommerschule am Berufsschulzentrum


Heute Vormittag durfte ich bei der Eröffnung der Sommerschule im Berufsschulzentrum Stockach dabei sein. Bei Sommerschulen geht es darum, den neuen Schülerinnen und Schülern eine Woche vor Schulbeginn mithilfe von verschiedenen Workshops und anderen Angeboten, einen guten Start in das neue Schuljahr zu ermöglichen. Unter dem Motto des BSZ „Stark & selbstsicher ins neue Schuljahr starten!“ finden vormittags verschiedene Fächerangebote statt, um den Schülern eine Auffrischung der Kenntnisse und einen Überblick des eigenen Stands, zu bieten. Nachmittags finden praktische Dinge, die dem Kennenlernen dienen, statt. Zum Beispiel geht es für die Schülerinnen und Schüler in den Kletterpark nach Immenstaad oder zu einer Betriebsbesichtigung. Das Highlight der Woche für die Schüler wird sicher der Nachmittag mit der Band „Glasperlenspiel“ sein, bei dem Sie die Musiker hautnah erleben können.
Als Landesvertreter habe ich den anwesenden Schülern erklärt, wie und was das Land an ihrer Sommerschule subventioniert. Gefördert werden die Sommerschulen nämlich mit insgesamt 200 000 Euro vom Landesministerium für ländlichen Raum – in dessen Ausschuss ich stellvertretender Vorsitzender bin. Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass ich als Vertreter dabei sein durfte, um die Schüler zu begrüßen!


02. September 2018 - Frühschoppen mit den Musikverein Bermatingen beim Weinfest Bermatingen


Auch wenn viele Besucher des Weinfestes bereits ihre Winterjacken und einen Regenschirm mitbrachten, hielt das Wetter beim heutigen Frühschoppen in Bermatingen. Anna Reisch und ihr Musikverein boten wie immer gute Unterhaltung mit so viel Herz und Charme, dass für alle Zuhörer auch so die Sonne aufging. Ich danke Bürgermeister Martin Rupp für die Einladung und die nette Bewirtung.
#klaushoher #weinfest #bermatingen #musikvereinbermatingen


31. August 2018 - Ausstellung Moor und Mehr auf dem Hof von Hobbykünstler Rudi Steidle


Bei leider nicht wirklich schönem Wetter wurde gerade die in meinem Heimatort Grasbeuren die stimmungsmäßig zu dem Wetter passende, aber dennoch faszinierende Ausstellung "Moor und Mehr" von Rudi Steidle eröffnet. Rudi Steidle bearbeitet seine Fundstücke aus dem Moor hier an der Aach mit verschiedenen Materialien zu kunstvollen Objekten um. In der aktuellen Ausstellung präsentieren vier Künste ihre Werke zu diesem Thema. Highlight ist der bekannte Künster Max Schmelcher, der Skulpturen und Bilder zum Thema Moor zeigt. Ich wünsche der Ausstellung viele interessierte Besucher und anschließend einen guten Kuchen im Hofcafe des Pilzhofs.
#klaushoher #salem #pilzhof #steidle #mooreiche #moorundmehr #grasbeuren #hofcafe
www.pilzhof-steidle.de


28. August 2018 - Veranstaltung des FDP Kreisverband Heidelberg

 

Nico Weinmann, MdL und Obmann im NSU Untersuchungsausschuss, berichtet über die aktuelle Sachlage unter der Überschrift „Wenig konkrete Ergebnisse und viele Fragezeichen“. Nico Weinmann kommt leider auch zu dem Schluss, dass das LKA und Untersuchungsausschuss nicht alle Fragen klären konnten, trotz der vielen Arbeit, die investiert wurde. Zum Beispiel waren mindestens 10.000 Leitzordner zu sichten. Eine Auflösung hält er nur durch eine Aussage von Beate Zschäpe für möglich. Diese sei aber frühestens in 18 Jahren zu erwarten, wenn für Beate Zschäpe eine Haftüberprüfung ansteht.
Im zweiten Teil der Veranstaltung stellten Nico Weinmann und ich uns den Fragen der Gäste zur aktuellen Landespolitik. Interesse bestand am Einwanderungsgesetz, den staatlichen Hilfen bei Ernteausfall und der Landarzt-Problematik. Anschließend hatten wir noch Zeit im wunderschönen Heidelberg auf dem Marktplatz gemeinsam etwas zu trinken. Danke an die FDP Heidelberg für die Organisation!
#fdpheidelberg #nsu #untersuchungsausschuss #schlossbergkeller_heidelberg #nicoweinmann #landespolitik
https://fdp-heidelberg.de/…/nsu-untersuchungsausschuss-wen…/


28. August 2018 - Vor-Ort-Termin in Westerstetten im Alb-Donau-Kreis zur Information über Rechtmäßigkeit von Stallbauten auf einem Islandpferdehof


Nach einer Sitzung im Rathaus, bei der alle Beteiligten nochmals ihre Sicht darstellen könnten, besuchten wir die Petentin Dr. Patricia Bauderer noch auf dem Islandpferdehof im Lonetal. Heute wird allerdings noch nichts entschieden, mit den neuen Informationen wird sich der Petitionsausschuss befassen und dessen Ergebnis wird dann in den Landtag getragen.
Gefreut hat mich, den Bürgermeister Alexander Bourke zu treffen, der ursprünglich aus Salem-Beuren stammt.
#klaushoher #westerstetten #islandpferdehof


28. August 2018 - Sommertour des Arbeitskreises Wissenschaft in Heidelberg mit Nico Weinmann


Auf Facebook finden Sie einen  Überblick über die wissenschaftlichen Institutionen, die wir gestern besucht haben.
#klaushoher #heidelberg #wissenschaft


26. August 2018 - Finalspiele Einzel und Doppel bei den Überlingen Open - ITF Future


Gratulation an den neuen Turniersieger 2018 Peter Heller aus Cham. Er konnte in zwei spannenden Sätzen den Publikumsliebling Peter Torebko schlagen. Diese 11. #überlingen #open waren wieder ein Highlight im sportlichen Jahresablauf der Stadt. Organisiert durch Markus Dufner von MCD Sportmarketing und mit ganz viel Engagement durchgeführt vom TC Überlingen, dem Tc Altbirnau und dem TC Uhldingen.
#klaushoher #überlingen #tennis #itf #weltrangliste
https://www.suedkurier.de/…/Traumkulisse-am-Finaltag-der-UE…


22. August 2018 - Treffen mit dem HEKA Friedrichshafen Mode Textil Inh. Stefan Zimmer Geschäftsführer aus Friedrichshafen


Heute Abend habe ich mit MdB Benjamin Strasser den Geschäftsführer Stefan Zimmer der Firma Heka in Friedrichshafen besucht.
Die Firma hat eine lange Geschichte in Friedrichshafen. Sie wurde 1951 von Georg Henning gegründet, interessant ist dabei der Name: Heka setzt sich aus dem He für Henning und Ka für Kaufhaus zusammen.
Für mich war der Besuch sehr abwechslungsreich, denn eine Mode- und Unterwäsche Firma durfte ich bis jetzt noch nicht besichtigen. Bereits nach den ersten Sätzen habe ich gemerkt, dass ich es bei Herrn Zimmer mit einem sehr kompetenten Unternehmer zu tun habe, der sich gerne für andere Unternehmer aber auch Arbeitnehmer einsetzt. Ich finde es immer toll, engagierte Mittelständler in meinem Wahlkreis näher kennen lernen zu dürfen!


22. August 2018 - Treffen mit dem Badischen Berufsfischer Verband e.V.


Auch wenn das Thema Netzgehege bereits in den Medien genau beleuchtet wurde, werde ich nicht müde zu betonen, dass ich ein Netzgehege für die falsche Entscheidung für den Bodenseeraum halte.
Die Risiken eines solchen Zuchtbetriebs innerhalb des Bodensees sind noch nicht abschätzbar. An unserem Bodensee hängen millionen von Menschen mit ihrer Wasserversorgung. Sollte bei diesem Pilot Projekt etwas schief laufen, haben diese Menschen verschmutztes oder gar kein Trinkwasser mehr.
Deshalb werde ich weiter an alle Beteiligten appellieren, keine Netzgehege im Bodensee zuzulassen!
Der Verband fordert von der Landesregierung Alternativen zur Aquakultur zu erforschen, anstatt in die falsche Lösung zu investieren.


22. August 2018 - Besuch des Bodensee-Airport Friedrichshafen


Gemeinsam mit MdB Benjamin Strasser wurde ich heute Vormittag vom Geschäftsführer des Flughafens - Claus Dieter Wehr - über das Gelände geführt.
Auf dem Gelände, aber auch im Gespräch mit dem Geschäftsführer wurde klar, dass an diesem Flughafen der von außen betrachtet sehr modern wirkt, bald viel investiert werden muss, um mit der fortschreitenden Digitalisierung mitzuhalten. Die Technik stammt zum Teil aus dem Jahr 1994 und im Falle eines kaputten Teils kann es vorkommen, dass dieses gar nicht mehr gebaut wird. Somit muss das Gerät als Ganzes ersetzt werden.
Um diesen Flughafen, der in unserer Region einen sehr wichtigen Beitrag zur Wirtschaft leistet, zu erhalten, ist es wichtig, dass das Land Baden-Württemberg mehr subventioniert.


21. August 2018 - Besuch der Bernhard Widemann Bodensee Kelterei Bermatingen mit MdB Benjamin Strasser


Heute Nachmittag besuchte ich mit MdB Benjamin Strasser die Widemann Kelterei in Ahausen, wo wir sehr herzlich mit frisch gepresstem Apfelsaft empfangen wurden. Dabei sprachen wir über Dinge, die die Geschäftsführer der Kelterei - Klaus und Kurt Widemann beschäftigt. Auch hier habe ich gehört, dass durch zu viele Vorschriften der Berg an bürokratischen Aufgaben die zu erledigen sind, die beiden Geschäftsführer immer im Tagesgeschäft beeinträchtigen.
Die Widemann Kelterei ist heute trotz der steigenden Auflagen eine der meistprämierten Fruchtsaftmarke Deutschlands.
Am Standort in Ahausen wird das Obst verarbeitet, das europaweit verkauft wird, zum Beispiel nach England, Frankreich, Österreich oder Italien. Dass der „Saftladen“ von Klaus und Kurt Widemann so gut funktioniert liegt sicher auch daran, dass die beiden schon als Kinder mit ihrem Vater auf dem Hof den Apfelsaft mit der Hand gepresst haben und so ihr Leben lang Erfahrungen in diesem Metier sammelten!
Ich bin immer stolz auf große Firmen, die viel Wert auf beste Qualität legen und die Bodenseeregion wirtschaftlich stark machen!


21. August 2018 - Sommertour durch den Bodenseekreis mit MdB Benjamin Strasser


Heute morgen durfte ich gemeinsam mit MdB Benjamin Strasser die Zeppelin Universität in Friedrichshafen besuchen.
Zuerst wurden wir von Sascha Schmidt, dem Referent der Präsidentin, durch den ZF Campus geführt.
Die Wände des Campus sind mit schwarzer Tafelfarbe bemalt, um den Studierenden eine analoge Form der Kommunikation zu bieten. Hier können die Studierenden zum Beispiel Veranstaltungsankündigungen anbringen.
Was mir besonders an der Zeppelin Universität gefällt, ist das Ziel, eine Universität in der Region für die Region zu sein.
Im See Campus, welchen wir im Anschluss an den ZF Campus besuchten, befindet sich der Pioneer Port, welcher eine Gründerberatung für die Studierenden darstellt. Hierbei können sich Studierende online bewerben. Ausgewählt wird dann vom Leitungsteam und dem Beirat des Pioneer Port. Studierende haben durch den Pioneer Port ein halbes Jahr die Möglichkeit, die Fläche und die dort angebotenen Workshops zu nutzen, um ihre Ideen weiter zu entwickeln und ein Unternehmen zu gründen. Eine Verlängerung der Nutzung bis zu einem Jahr ist möglich, denn die Zeppelin Universität hat das Ziel, den Austausch zwischen den etablierten Unternehmen der Region und neuen Innovationen der Studierenden zu verbessern und so Studierende und deren neu entstehende Unternehmen in der Bodenseeregion zu halten.
Im Pioneer Port ist zum Beispiel die Firma WAGNER Heimwerk aus Markdorf vertreten, die mir ihren Experten und ihrem Wissen Studierende unterstütz.
Weitere Informationen zum Pioneer Port gibt es hier: https://www.zu.de/studium-weit…/das-studium/pioneer-port.php


20. August 2018 - 18.08.18 - Hochzeit von Ann-Marie und Johannes Fuchs


Ich habe mich gefreut, dass ich bei der Hochzeit meiner Reiterkameradin Ann-Marie dabei sein konnte. Trotzdem, dass der Wetterbericht Regen vorhergesagt hatte, konnten sich die beiden bei strahlendem Sonnenschein das Ja-Wort geben! Das sind doch die besten Vorzeichen für eine Ehe! Ich wünsche den beiden ein Leben mit viel Sonnenschein und bedanke mich für das schöne Fest - diesmal nicht vegan sondern mit Rumpsteak 👌
#klaushoher #hochzeit #reitstallhoher #rfcgrasbeuren #bahnhofunteruhldingen #dghnussdorf


17. August 2018 - ZIP - Zukunft im #pflegeberuf
Ministerbesuch beim CJD Bodensee-Oberschwaben


Der Fachkräftemangel im Pflegebereich ist gewaltig - Gestern konnte ich unseren Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha bei seiner Sommertour im #bodenseekreis beim Besuch des #cjd in #überlingen begleiten. Nach meinem Pflegepraktikum im Heiligenberg mit seiner Schule für Pflegeassistenten, war es interessant hier eine weitere Institution kennen zu lernen, die sich um die Ausbildung von Pflegepersonal bemüht.
Es wurde uns ein #ESF (Europäischer Sozialfonds) gefördertes Projekt vorgestellt. Hier werden Auszubildende in den Mangelberufen Altenpflegehelfer/in und Krankenpflegehelfer/in begleitet. Insbesondere wird auch versucht , Migranten für diese Berufe zu gewinnen. Der CJD hat hier die Aufgabe, kostenlos Auszubildende zu vermitteln und diese dann auch während ihrer Ausbildung, z. B. mit Nachhilfeangeboten, zu unterstützen. Dies bedeutet eine große Entlastung für den Ausbildungsbetrieb. Ohne solche Hilfen könnte ein Auszubildender mit geringen Deutschkenntnissen die anspruchsvolle Prüfung kaum bestehen. In diesem Jahr haben 13 von 14 vom CJD begleiteten Auszubildenden, die alle einen Migrationshintergrund haben, die Prüfung in den Pflegefachschulen bestanden. Ich gratuliere allen neuen Pflegehelfern zur bestandenen Prüfung! Minister Lucha überbrachte die freudige Nachricht, dass ESF-Fördergelder für ein weiteres Jahr bewilligt werden, so dass die Schüler weiter unterstützt werden können, die in der Pflegefachschule ein weiteres Schuljahr besuchen möchten um den Abschluss zur Pflegefachkraft zu erlangen.
Ich begrüße dies sehr und war selbst tief bewegt von den Erfahrungsberichten der Auszubildenden, die teilweise immer noch nicht wissen, ob ihr Aufenthaltsstatus eine Fortführung der Ausbildung erlaubt. Es handelt sich hier um engagierte junge Männer und Frauen, die in ihren Heimatländern keine Zukunft haben und deren Arbeitskraft hier mehr als dringend gebraucht wird und in deren Ausbildung zudem jetzt auch schon viel Geld und Zeit investiert wurde. Diese jungen Menschen abzuschieben hilft niemandem. Wir müssen dringend ein #einwanderungsgesetz schaffen, das diese Art der Zuwanderung möglich macht.
#klaushoher #überlingen #cjd #pflegenotstand #zip


15. August 2018 - Besuch der EUTB in Oberteuringen


EUTB steht für "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung" und ist eine Beratungsstelle in der Menschen mit Behinderung von anderen Behinderten beraten werden, welche Möglichkeiten (Assistenz, Hilfe in Rechtsfragen und bei der Beantragung von Leistungen) es für sie gibt am gesellschaftlichen Leben und am Arbeitsleben teilzuhaben. Dieses Konzept nennt man Peer-Counceling (Beratung von Betroffenen für Betroffene). Hier in Oberteuringen beraten Thomas Schalski und seine Frau Anita kostenlos und unabhängig von anderen Ämtern oder staatlichen Stellen. Solche Einrichtungen werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Thomas Schalski und seine Mitarbeiter haben ansprechende Räume in Oberteuringen gestaltet und haben seit Beginn ihrer Arbeit im Mai schon viele Beratungen durchgeführt. Anita Schalski bietet zudem kostenlose Beratungen zu den Einsatzmöglichkeiten von Assistenzhunden an. Ich wünsche mir, dass die EUTB gut angenommen wird hier im Bodenseekreis und den Mitarbeitern viel Spaß bei ihrer Arbeit.
#oberteuringen #eutb #assistenzhunde #klaushoher #peercounceling #beratungen #teilhabe
www.eutb-bodensee-oberschwaben.de
www.teilhabeberatung.de


15. August 2018 - „Pflegepraktikum“ bei Home Care Privater Pflegedienst in Heiligenberg mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste


Die Sommerpause im Landtag von Baden-Württemberg bietet mir die Möglichkeit mich ganz meinem Wahlkreis zu widmen. Gestern nahm ich an einem kurzen Pflegepraktikum teil, um mir einen persönlichen Eindruck vom Alltag der pflegebedürftigen Menschen und Senioren im betreuten Wohnen zu machen, genauso aber auch um mit dem Pflegepersonal und den Einrichtungsträgern in Kontakt zu kommen und aus erster Hand deren Probleme und Einschätzung der aktuellen Situation im Pflegebereich zu hören. Der Pflegedienst Home Care und die Herzogin Luise Residenz mit angeschlossener Schule für Pflegeassistenten haben mich sehr positiv überrascht. Sie sehen sich als ein "best-practice-Beispiel" . Zufriedenheit und Ausgeglichenheit der Mitarbeiter stehen in ihren Einrichtungen im Vordergrund und daher können sie auch nicht über Fachkräftemangel klagen. Einrichtungsleiter Heinz Vogel Graf von Roit sieht in der Ausbildung von Pflegeassistenten, die unter Anleitung von examinierten Altenpflegern oder Gesundheits- und Krankenpflegern arbeiten, die Zukunft. Für die Gestaltung der Einrichtungen für Senioren stehen für ihn die Wahlfreiheit und Entscheidungsfreiheit der Senioren im Vordergrund. Speisewahl, Wäscheservice, Reinigung, Zimmereinrichtung soll der Patient selbst entscheiden können.
Berthold Denzel, Landesbeauftragter des Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste betont allerdings die Problematik des Fachkräftemangels und die hohe Bürokratie, unter der vor allem die kleinen privaten Anbieter von Pflegeleistungen leiden. Auch die Reform der Ausbildung der Gesundheitspfleger treibt die kleineren privaten Anbieter um, da sie fürchten, dass die Altenpflege in dieser neustrukturierten Ausbildung zu wenig unterrichtet wird. Auch wären die Auszubildenden in den 3-Jahren der Ausbildung insgesamt nur 5 Monate im Ausbildungsbetrieb.
Zusätzlich betreibt die Luisenresidenz ein öffentliches Hallenbad, das aber auch die Senioren kostenlos nutzen können. Als sportpolitischer Sprecher liegt mit die Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen und damit auch der Erhalt von kleinen Schwimmbädern sehr am Herzen. Solche kleinen Hallenbäder sind immer Zuschussbetriebe, dennoch lohnt es sich diese Bäder zu erhalten. Ich werde mich dafür einsetzen, dass für die Sanierung dieses Bades Zuschüsse ermöglicht werden können. Durch den Erhalt solcher Schwimmbäder erhöht sich auch die Attraktiviät des ländlichen Raums und ermöglicht jungen Menschen eine Freizeitgestaltung jenseits von youtube und Videogames.
Ich wünsche der Einrichtung mit ihrem Konzept und dem Landesverband bei seinen Bemühungen viel Erfolg und ich komme gerne wieder zu einem Praktikum oder Besuch.
#heiligenberg #herzoginluisenresidenz #homecare #pflegeassistenten #ausbildung #altenpflege #betreuteswohnen #hallenbad #senioren #pflegepraktikum #klaushoher
http://home-care-h.de/startseite/
http://www.herzogin-luisen-residenz.de/startseite/


15. August 2018 - Sponsorenfrühstück beim TC Salem e.V. im Rahmen der Salem Open 2018

 

Vielen Dank an den Tennisclub Salem e.V. für die Einladung zu einem sehr leckeren Frühstück mit spannenden Tennismatches und netten Leuten aus meiner Heimatgemeinde und von Auswärts. Die Salem Open sind ein deutsches Ranglistenturnier für Herren und Damen und haben hauptsächlich junge Nachwuchstalente im Focus. Wie immer ein spannender Termin bei bestem Wetter.
#klaushoher #tcsalem #salemopen2018 #tennis #ranglistenturnier #schlosssee
#salem #mimmenhausen



12. August 2018 - Geld vom Land: Neugestaltung des Ufers beginnt im Oktober an der Ostmole im Herbst

 

Artikel im Südkurier: https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/uhldingen-muehlhofen/Geld-vom-Land-Neugestaltung-des-Ufers-beginnt-im-Oktober-an-der-Ostmole-im-Herbst;art372496,9851787


10. August 2018 - Ehrung der Gewinner der Youth Sailing Champions League in Travemünde vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen


Meine Glückwünsche auch noch einmal auf diesem Wege. Ihr habt eine hervorragende Leistung gebracht und ich wünsche jedem von Euch weiterhin viele sportliche Erfolge! Es ist wirklich beachtlich, dass Jungs vom Bodensee an der Nordsee die Europameisterschaft gewinnen!
#bodensee #segeln #yscl #überlingen #beachdays #gratulation #yachtclub


10. August 2018

 

Hochzeit von Wiebke, meiner besten Ingenieurin im Reitstall, Webmasterin etc. und Thomas Weiler, den ich auch schon seit seiner Kindheit kenne!
Nicht eine Hochzeit wie jede andere, wie man ganz deutlich an den weißen Turnschuhen des Brautpaars erkennen kann 😉
Pferde standen Spalier und heute Abend geht es zur Feier mit veganen Spezialitäten in den Pilzhof Steidle - Ich bin schon sehr gespannt, da ich noch nie vegan gefeiert habe! Meine besten Wünsche für eure Ehe!
#rfcgrasbeuren #klaushoher #hochzeit #salem


09. August 2018 - Sparkasse Bodensee Beach Days Überlingen


Am 4. August durfte ich als Gast von Schirmherr Oberbürgermeister Jan Zeitler bei idm - Immobilien Beach Cup (BaWü Tour) dabei sein. Dieses Turnier ist auch die Baden-Württembergische Meisterschaft. Die Beach-Days sind eine Veranstaltung für die ganze Familie und gerade am Samstag war hier einfach tolle Party mit viel Rahmenprogramm. Ich konnte einige spannende Spiele verfolgen und hatte nette Gespräche unter anderem mit Markus Duffner vom MCD Sportmarketing, diesen Event in Überlingen etabliert hat.
#beachdays #stadtmeisterschaft #überlingen #volleyball #jungsvombodensee #klaushoher


07. August 2018 - Gemeinsame Monatsversammlung der Kleintierzucht-Vereine Zizenhausen und Salem (Baden) C544


Dietmar Bertsche lud alle Mitglieder auf seinen Kleintierhof in Baufnang zum gemeinsamen Rundgang und einer Besprechung der mitgebrachten Kleintiere. Anschließend saßen wir gemütlich beisamen bei Grillen und geselligem Austausch. Ein perfekter Ausklang eines schönen Sommerabends.
#kleintierzucht #salem #zizenhausen #klaushoher #bertschebau #c544


07. August 2018 -  Bobby-Car-Rennen Oberstenweiler 2018


Am Samstag ging es richtig ab am Torkelring in Oberstenweiler, einem Teilort von Salem (Baden). Hier veranstaltet der Narrenverein Trubepfleger Oberstenweiler sein jährliches Bobby-Car-Rennen. Über eine kurze Startrampe fahren die Teilnehmer in vollem Karacho den Hang hinunter. Obwohl es sogar einen Bobby-Car-Rennen-Sportverband gibt einschließlich einer Weltrangliste, ist diese Veranstaltung einfach nur zum Spaß für die Teilnehmer und Zuschauer. Und auch bei der After-Party gab es anschließend viel zu feiern.
Ich finde es prima, dass sich ein kleiner Narrenverein eine solche Veranstaltung einfallen lässt, die auch außerhalb der Fasnacht stattfindet und danke natürlich auch an alle Helfer!
#bobbycar #oberstenweiler
#nvtrubepfelger #klaushoher #torkelring #spass


06. August 2018 - Reitertag 2018


Der Reit-und Fahrclub Grasbeuren e.V., dessen Vorsitz ich ausübe, hat auch dieses Jahr wieder den Reitertag auf der Reitanlage Hoher in Salem-Grasbeuren ausgetragen. Bei herrlichem Sonnenschein kämpften Ross und Reiter wieder um die Platzierungen in den verschiedenen Wettbewerben, wie A- und E-Dressur, Reiterwettbewerb sowie E- und A-Springen. Ich habe mich als Gastgeber sehr über die große Teilnahme und Besucherzahl gefreut und gratuliere allen Siegerinnen und Sieger sowie allen Platzierten. Mein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus dem Verein und den Familien aus dem Reitstall. Ohne Euch wäre so eine Veranstaltung nicht machbar.
#Reitertag #Grasbeuren


05. August 2018 - Schülerwettbewerb des Landtags


Ich finde es wichtig, Jugendliche für die Politik zu sensibilisieren und darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig unsere Demokratie und deren Aufrechterhaltung ist.
Deshalb meine Bitte an die Schüler und Eltern, erkundigen Sie sich nach den Sommerferien bei den Klassenlehrern und machen Sie mit beim Schülerwettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung!
Das Mitmachen lohnt sich: Viele Sachpreise, Studienfahrten und nicht zu vergessen, der Förderpreis des Landtags für herausragende Arbeiten in Höhe von bis zu 1.250 Euro sind zu gewinnen!
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen zwischen verschiedenen Themen und Arbeitsformen. So kann beispielsweise ein Plakat gestaltet werden, das auf die Situation von Kindern in der Welt aufmerksam macht, oder die Schülerinnen und Schüler fotografieren und filmen Beiträge zum Umgang mit Tieren in unserer Zeit – in einem Onlineformat. Der Schülerwettbewerb geht schließlich mit der Zeit.
Einsendeschluss ist der 16. November 2018. Weitere Informationen, darunter auch alle Themen des 61. Schülerwettbewerbs, sind im Internet auf der Homepage www.schuelerwettbewerb-bw.de zu finden oder können direkt bei der Landeszentrale für politische Bildung, Schülerwettbewerb des Landtags, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart erfragt werden. Bei der Preisverteilung werden alle Schularten berücksichtigt.

Über viele Teilnahmen aus dem Bodenseekreis würde ich mich sehr freuen!

https://www.schuelerwettbewerb-bw.de/…/61-schulerwettbewerb…


02. August 2018 - Spatenstich der 4. Reinigungsstufe der Kläranlage in Eriskirch


Heute Vormittag war ich zum Spatenstich der 4. Reinigungsstufe der Kläranlage in Eriskirch eingeladen.
Die 4. Reinigungsstufe von Kläranlagen ist ein zusätzlicher Verfahrensschritt, der nach der mechanischen, biologischen und chemischen Abwasserreinigung passiert. Denn bei der 4. Reinigungsstufe geht es um die Elimination von Mikroschadstoffen, wie zum Beispiel Medikamentenreste oder Hormone. Da diese Stoffe nachweislich eine schädliche Wirkung auf uns Menschen und unsere Umwelt haben bin ich stark für diesen 4. Reinigungsschritt.
Die Kläranlage in Eriskirch ist die erste in Baden-Württemberg, die den 4. Reinigungsschritt mit einer Ozonierungsanlage durchzieht – und somit ein Vorreiter bei diesem wichtigen Schritt! Und weil die Reinhaltung von Wasser eine so wichtige Angelegenheit ist, hat das Land Baden-Württemberg das insgesamt 5,4 Mio. € teure Projekt mit 1,1 Mio. € unterstützt.
Bei diesen hohen Summen sollten wir dabei nie vergessen, dass unser Bodensee - der größte Trinkwasserspeicher in Deutschland und Europa - jede Investition wert ist, die die Qualität unserer Wasserversorgung sichert.


02. August 2018 - Simple Minds Konzert in Meersburg, Baden-Wurttemberg, Germany


Gestern war ich auf dem Simple Minds Konzert auf dem Schlossplatz in Meersburg.
Die Karten für das Konzert habe ich im Mai zu meinem 50. Geburtstag vom Meersburger Bürgermeister Robert Scherer und vom Stettener Bürgermeister Daniel Heß bekommen, vielen Dank nochmals dafür!
Dort habe ich mich gefreut, den Oberbürgermeister von Überlingen, Jan Zeitler und meinen Fraktionskollegen Jürgen Keck zu treffen. Ich hatte einen sehr schönen Abend mit ganz viel Spaß, den ich mir trotz dem Regen nicht habe verderben lassen!


...weitere Beiträge finden Sie im Archiv


Folgen Sie mir bei Facebook: